Traumreise : Wenn einer eine Reise tut…

„Wohin auch immer du gehst, geh aus ganzem Herzen“ ( Konfuzius) 

 

Blog Familie

 

Die Welt ändert sich quasi täglich. Nachrichten überschlagen sich, alle sind beunruhigt. Die Erwachsenen schauen besorgt, vielleicht versucht man es vor den Kindern zu verbergen, vielleicht spricht man es auch offen an, aber egal, wie man reagiert, die Reaktion bei unseren Lieblingsmenschen ist eigentlich immer die gleiche: Sie haben Angst. Egal ob unsere Kinder noch klein sind oder auch schon größer, es ist einfach alles beunruhigend und sie haben der Furcht nichts entgegenzusetzen.

 

Was ist da los? 

Dieser Blogartikel macht die Welt nicht besser, aber er soll eine Anregung dazu sein, sich mit seinem Kind vielleicht einmal auf eine kleine Reise zu begeben, fernab von der gerade wahrgenommenen Realität. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Art die Kinderangst angehört. Egal ob man lieber nicht mehr in die Schule möchte, weil man geärgert wird oder ob man sich Sorgen darüber macht, ob ein Krieg sich ausweitet, jeder kann sich zu Hause seine ganz private Oase schaffen, die einem Sicherheit vermittelt, und an die man  immer wieder zurückkehren kann.

 

Was ist zu tun? 

Am besten geht man mit seinem Kind in die kuscheligste Ecke der Wohnung. Das kann das Schlafzimmer sein, die gemütliche Couch oder eine eigene kleine Träumerecke. Diese legt man mit Kissen und Decken aus und schafft sich sein eigenes kleines Reich. Schöne Musik ( es gibt tolle Traumreise-Musik für Kinder ) und dann geht es los. Herzensmensch darf die Augen schließen und Mamapapaschwesterbruder erzählt folgende ( oder eine eigene abgewandelte, dem Alter angepasste) Geschichte:

 

Reise ins schönste Land der Welt 

 

Du kommst gerade sehr müde aus dem Kindergarten( Schule) nach Hause und willst zur Tür hinein um dich auszuruhen. Da entdeckst du plötzlich, dass deine Haustür nicht mehr die gleiche langweilige Farbe hat, sondern eine kleine Holztür mit vielen Blumen außen herum aufgetaucht ist. Neugierig gehst du darauf zu und siehst, dass auf die Tür dein Name gemalt ist. Du öffnest sie ganz, ganz langsam und vor dir liegt eine wunderschöne Wiese. Als du dich gerade wunderst, warum du nicht in eurem Hausflur stehst, fliegt ein kleiner Vogel auf deine Schulter und piepst dir zu .“ Willkommen im schönsten Land der Welt, das hier ist dein Platz und du kannst hier alles tun, wozu du Lust hast. Übrigens habe ich dahinten etwas für dich vorbereitet. Du schaukelst doch gern?“

Zügig folgst du dem Vogel, der vor dir flattert. Du merkst auf einmal, dass du keine Schuhe mehr trägst und du spürst das Gras unter deinen Füßen…ist das schön hier. Du schnupperst und nimmst den Duft von allen Blumen wahr, die auf der Wiese stehen.  Wenn du ganz still bist,  kannst du den kleinen Bach hören, der in der Nähe plätschert. Auf einem kleinen Hügel hält der Vogel inne und zeigt dir, was er für dich hat: Eine Hollywoodschaukel in Wolkenform, die so weich und gemütlich aussieht, dass du dich sofort hineinlegen willst. Als du liegst erscheint neben dir ein Tablett mit einem großen Glas voll mit deinem Lieblingsgetränk, welches du gerne annimmst. Nach dem ersten Schluck spürst du schon, wie gut es dir tut und wie du ganz viel Kraft bekommst. Der Vogel setzt sich wieder zu dir und fängt an zu erzählen, wie es im schönsten Land der Welt so ist. Es gibt glasklare Bäche, kleine Wälder mit großen Wiesen darin, alle Tiere die du dir vorstellen kannst und alle diese Tiere möchten dich auch kennenlernen. Du hast jedesmal, wenn du hierher zu deiner Wolkenschaukel kommst, die Möglichkeit, an einen neuen, noch schöneren Platz zu kommen. Als der Vogel dir das erzählt hat, merkst du auf einmal, wie du den ganzen Stress und deine ganzen Ängste gar nicht mehr so spürst, denn du darfst sie hier vergessen.

Der Vogel erzählt noch ein bisschen weiter, aber du merkst, dass du jetzt sehr müde bist. Er merkt es dir an und sagt: „Für dich ist es jetzt Zeit zurückzukehren, aber zum Abschied schenke ich dir das hier ( kleiner Stein, Murmel, etwas Eigenes …neben das Kind legen) Das ist ein Zauber( stein…) Bewahre ihn gut auf. Wenn du ihn in die Hand nimmst, kannst du den Weg hierher jederzeit wiederfinden. Ich freu mich auf dich.“

Er fliegt vor dir her und begleitet dich zur Holztür. “ Schließ deine Augen“ ruft der Vogel “ und öffne sie, wenn du durch die Tür durch gegangen bist“ Du machst, was der Vogel sagt und öffnest die Augen, nachdem du durch die Tür gegangen bist.

 

 

Nachdem das Kind die Augen geöffnet hat, kann man ihm den Stein oder was man sich ausgedacht hat, in die Hand geben.

Einfach mal ausprobieren, mit der Zeit mögen es die Kinder sehr und man schafft ihnen ihren eigenen kleinen Rückzugsort gegen die vielen Ängste und Sorgen die uns so belasten.

Sie möchten mich kennen lernen?

Ich freue mich über Ihre Kontaktanfrage. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein kostenfreies 15 minütiges Erstgespräch.

Kontaktieren Sie mich über das Formular auf meiner Homepage oder unter der Telefonnummer:

0157-50714074