Husten: Wer die Flöhe husten hört

„Lass den Hund bellen, singen kann er nicht.“ ( Friedrich von Schiller)

 

Blog Familie

 

Manchmal meint es das Leben gut. Ich hatte zwar als Kind eine Angina nach der anderen, aber der Husten hatte mich immer verschont. Wenn andere erzählten, wie ihnen der ganze Brustkorb schon weh tat vor lauter trockenem Bellen, konnte ich es mir das schlecht vorstellen. Jede gute Zeit nimmt aber irgendwann ein Ende, und so traf es natürlich irgendwann auch mich. Unglaublich, wieviele verschiedene Stadien so eine leichte Bronchitis nehmen kann. Angefangen vom trockenen Bellen über schlimmes Rasseln auf der Brust, Muskelkater im Oberkörper und dem schlimmen Kitzeln im Rachen war so gut wie alles vertreten. Nicht nur, dass man meist jedes Stadium durchläuft, nein, es will auch kein Ende nehmen.

Was ist da los ? 

 

Im Prinzip leistet unser Körper Großartiges, denn der Husten reinigt die Atemwege von Schleim und diversen Reizstoffen. Es ist eines von vielen Zeichen einer Krankheit und ähnlich wie auch das Fieber, nicht die Krankheit selbst.

Wie schon beschrieben dauert ein „normaler“ Husten meist 2-3 Wochen, beginnend mit einem trockenen Stadium in dem man nichts abhusten kann, dann gefolgt von einem feuchten ( schleimigen) Stadium, dem produktiven Husten.

Kinder sind meist die ersten 2-3 Tage richtig krank, mit weniger Appetit, Fieber und der kränklichen Stimmung, können jedoch danach wieder spielen, essen, trinken und sind besser gelaunt. Wie schon erwähnt, haben Kleinkinder gefühlt oftmals EINEN Infekt, der den ganzen Winter durchgehend besteht und man kommt aus dem Gehuste gar nicht mehr heraus.

 

Was ist zu tun?

 

Erfreulicherweise können naturheilkundliche Mittel und viel frische Luft bei einem normalen Husten gute Dienste leisten. Wichtig ist allerdings, dass man die Symptome des Kindes gut beobachtet und bei Warnzeichen wie angestrengter, pfeifender Atmung , hohem Fieber, anhaltendem nächtlichen Husten, welcher das Kind weckt, anhaltendem Husten, der nach 2 Wochen schlechter wird, Husten bei Säuglingen, plötzlichem Husten ohne andere Infektanzeichen, sofort zum Kinderarzt geht.

Dahinter könnten sich die nicht ganz so harmlosen Dinge, wie Lungenentzündung, Asthma, Fremdkörperaspiration, Keuchhusten oder chronische Bronchitis verbergen.

Ansonsten kann man jederzeit mit Hausmitteln und/oder einer naturheilkundlichen Behandlung den Infekt begleiten und sanft auf den Weg der Besserung bringen.

Sie möchten mich kennen lernen?

Ich freue mich über Ihre Kontaktanfrage. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein kostenfreies 15 minütiges Erstgespräch.

Kontaktieren Sie mich über das Formular auf meiner Homepage oder unter der Telefonnummer:

0157-50714074